Hessische Finalwettkämpfe 2016 in Linden, Hendrik Laernoes auf Platz 5.

Print Friendly, PDF & Email

Wie bereits gemeldet qualifizierte sich der 11 – jährige Geräteturner Hendrik Laernoes über den Turngau Mitteltaunus für das Finale am 07.05. 2016 in Linden .

Ausgeschrieben waren für die 11-järigen und jünger die Pflichtstufen ( P ) 4 – 6.

27 junge Turner aus Hessen hatten sich für diesen Wettkampf qualifiziert.

Die Zuschauerränge in der schönen Stadthalle waren bis zum letzten Platz gefüllt, die Geräteausstattung vom feinsten, einem spannendem Wettkampf stand somit nichts mehr im Wege. Die Meisterschaften für alle Altersklassen wurden für 2 Tage terminiert.

In 3 Riegen mit je 9 Turnern begann Hendrik als erster Turner den Wettkampf an den Ringen. Wir wählten hier die Schwierigkeitsstufe 6. Die Übung wurde prima dargeboten und von den vier Kampfrichtern entsprechend gut gewertet. Ein gelungener Wettkampfbeginn.

Am Sprung über den Sprungtisch wählte Hendrik einen schwierigen Sprung, und zwar die Bücke ( P6 ) in den sicheren Stand und erhielt  für diese tolle Leistung die höchste Wertung in seiner Riege. Weiter ging es zum Barren. Hier unterlief ihm ein kleiner Fehler der vom Kampfgericht sofort geahndet wurde. Hendrik steckte den Fehler locker weg und zeigte am Reck keine Schwächen. Am Boden turnte er seine Übung hervorragend und erhielt wiederum die höchste Wertung in seiner Riege. Am Pauschenpferd, dem technisch schwierigsten Gerät, beendete Hendrik mit einer Glanzleistung den Wettkampf.

Am Ende erreichte er einen hervorragenden nicht erwarteten 5. Platz mit 82,25 Punkten und platzierte sich somit unter den Top 6 Turnern.

Die drei erstplatzierten aus den Turnhochburgen Großen-Linden, Bad Homburg und Dillenburg turnten durchweg die höchsten Schwierigkeitsstufen gekonnt und sauber und erreichten die  Punkte 87,00 , 85,90 und 84,05.

Betreuer, die  Eltern und mitgereiste Freunde waren von Hendriks Auftritt hellauf  begeistert.

Mit der Siegerehrung wurde dieser  hochkarätige Wettkampf beendet.